World of Tanks – Gigantische Stahlkarossen und Mehrspieler-Action

Wer sich für das Panzer-MMO World of Tanks entscheidet, dem wird die perfekte Möglichkeit geboten, immer mal wieder dem Alltag zu entfließen und etwas Action auf dem Schlachtfeld zu erleben.

World of Tanks ist kein klassisches Online-Rollenspiel. Wer langohrige Elfen, niedliche Hasen und Orcs mit Streitkolben sucht, der ist hier leider an der falschen Adresse. Was euch stattdessen geboten wird, hat es allerdings in sich, denn die Spieler von World of Tanks kommen mehr als auf ihre Kosten.

 

World of Tanks

 

Das Spiel ist für alle Plattformen kostenlos und lässt sich als Panzer-MMO bezeichnen. Wer jetzt denkt, dass sich in World of Tanks knuffige Panzer miteinander unterhalten und Smiley-Schlachten schlagen, der irrt sich (glücklicherweise). Hier geht es um knallharte Online-Schlachten gegen andere Spieler und wirklich fantastische Panzer.

 

Das Ziel des Spiels

Nicht Level 90, nein … stattdessen geht es darum, auf dem Schlachtfeld mit den Stahlkarossen eine möglichst gute Leistung abzuliefern und die Partie für das eigene Team zu entscheiden. Im Grunde genommen ist das Spielprinzip von World of Tanks sehr leicht erklärt. Es treten zwei Teams gegeneinander an, die aus jeweils 15 Panzern bestehen. Jeder Spieler schlüpft dabei in die Rolle eines Panzer-Führers. Euer Ziel? Feinde abballern! Klingt nicht nur spaßig, ist es auch. Ihr brettert mit euren Fahrzeugen auf Ketten durch die Landschaften und gebt euer Bestes, um entweder alle Gegner dem Erdboden gleich zu machen, oder aber den feindlichen Stützpunkt euer Eigen nennen zu können. Sieg ist Sieg.

Das Gute an World of Tanks ist die Tatsache, dass ihr ähnlich wie im PvP-Kampf in einem normalen Online-Rollenspiel ein Schlachtfeld nach dem anderen besuchen könnt. Das ist nicht nur abwechslungsreich und unterhaltsam, sondern auch kurzweilig. Wer also keine fünf Stunden für einen Schlachtzug in World of Warcraft Zeit hat, der zockt lieber World of Tanks und genießt die doch eher kürzeren Gefechte – dafür umso öfter. Oft kommt es vor, dass ein Scharmützel nur mal eben zehn Minuten andauert. Da kann das Adrenalin schon mal schnell hochkochen!

 

Das Szenario des Spiels

Der zweite Weltkrieg … na ja gut, nicht ganz. Die Modelle der Panzer in World of Tanks sind teilweise auch aus dem Koreakrieg. Was außerdem nicht ganz stimmig ist, das sind die Nationen, die sich in World of Tanks bekämpfen. So stehen hier unter anderem Deutsche gegen Amerikaner oder auch gegen die sowjetischen Einheiten auf dem Schlachtfeld.

Das Spannende an World of Tanks ist die Tatsache, dass ihr nicht einfach mit dem Erstbesten Panzer loszieht und alles abballert, was euch in die Quere kommt (wobei das sicherlich auch lustig wäre), sondern gezielt den passenden Panzer auswählen müsst. Die einen packen Panzer gezielt aus weiter Ferne, wieder andere sind hart im Nehmen, verschießen dafür aber weniger BÄM als man es ihnen zutrauen würde. Jeder Panzer-Typ kommt mit Vor- und Nachteilen daher, denn das wiederum ist typisch für ein MMO. Es gibt sie schlichtweg nicht, die allerbeste Klasse, und somit auch nicht den allerbesten Panzer, der für jedes Szenario geeignet ist. Auch besitzen die unterschiedlichen Panzer in World of Tanks auch verschiedene Arten, sich im Kampf zu behaupten – beispielsweise mit flexiblem Turm und vieles mehr.

 

Abwechslung ist dennoch gesichert

Obwohl das Spielprinzip von World of Tanks doch sehr einfältig erscheinen mag, so ist die Abwechslung dennoch gesichert. Das kommt daher, dass in den verschiedenen Schlachtfeldern meistens auch verschiedene Spieler mit unterschiedlichen Panzern antreten – das allein macht die Sache schon spannend. Dazu kommt allerdings, dass die unterschiedlichen Umgebungen auch verschiedene Taktiken ermöglichen. Ihr wisst in World of Tanks einfach NIE, wie euer Gegner sich positionieren und vor allem wie er reagieren wird.

Mehrspieler-Schlachten habt ihr in World of Tanks wahrlich genug, doch einige von euch werden sich nun möglicherweise fragen, wo denn nun die vielen MMO-Elemente des Spiels bleiben? Das Panzer-MMO wartet abgesehen von den Kämpfen auch mit einem spannenden Aufwertungs-System auf. So könnt ihr euren Panzer außerhalb von Schlachten entsprechend aufwerten, oder euch ganz einfach einen Neuen zulegen. Womit? Mit sauer verdientem Geld, welches ihr wiederum im Kampf verdient.

Typisch für ein MMO sammelt ihr natürlich auch Erfahrungspunkte und könnt damit in World of Tanks neue Ausrüstung für den Panzer und auch brandneue Modelle freischalten. Sorgt außerdem dafür, dass ihr immer ein paar Arzneikoffer dabei habt … man weiß ja nie.

 

Das Modell hinter World of Tanks

World of Tanks ist wie oben schon erwähnt ein kostenloses MMO. Dennoch macht es Sinn, etwas Geld zu investieren, da es sonst ziemlich lange dauert, ehe ihr all die Spielelemente des Titels wirklich genießen könnt. Ein Pay-to-Win-Spiel ist World of Tanks allerdings keinesfalls. Stattdessen wäre es mit etwas Zeit absolut kein Problem, komplett gratis zu spielen. Etwas Geld zu investieren, erleichtert euch unter Umständen nur ein wenig das Spielfeeling. Wer bezahlt, erhält außerdem Zugriff auf ein paar weitere und exklusive Panzer in World of Tanks, bei denen es sich jedoch nicht um DIE absoluten Mega-Panzer handelt.

 

Unser Fazit zum Panzer-MMO World of Tanks

World of Tanks ist wahrlich kein allzu umfangreiches Online-Spiel, allerdings ganz besonders gut dafür geeignet, nur mal zwischendurch ein paar Runden zu zocken. Wer also nicht viel Zeit hat und/oder ganz besonders auf das Panzer-Genre steht, dem können wir World of Tanks nur wärmstens ans Herz legen. Ihr werdet es nicht bereuen.

 

 

 

Leave A Response