End of Nations – Vorschau auf das neue MMO RTS

Posted on Jun 14 2011 - 8:36pm by Tarnum

Nach langem Schweigen tritt Trion Worlds in Zusammenarbeit mit Petroglyph pompös auf der E3 auf um ihr neuestes gemeinsames Produkt: End of Nations kurz EoN vorzustellen.

In dem sie das Echtzeit-Strategie-Genre in MMO Manier präsentieren, erhoffen sich beide Firmen einen Durchbruch wenn nicht sogar neuen Trend zu erschaffen.

Doch bevor ich zu dem Spiel übergehe, möchte ich euch die beiden Firmen kurz vorstellen. Petroglyph wurde im Jahr 2003 gegründet und hat seitdem einige Strategie Spiele erschaffen, wie z.B. Panzergeneral: Allied Assault oder auch Star Wars: Empire At War. Erfahrung im Massive Online Bereich haben sie nicht vorzuweisen, worin wohl auch die Zusammenarbeit mit Trion Worlds begründet sein dürfte. Denn diese sind bekannt dafür auf Innovationen zu setzen. Sie sind auch noch recht jung in der Spielbranche. Gegründet im Jahre 2006. Jedoch haben sie es geschafft einige bedeutende Namen aus der Welt der MMO’s zu rekrutieren. Was ihnen bereits im Vorfeld einigen Bonuspunkte eingespielt hat, vor allem bei ihrem aktuellen Spiel: RIFT.

Kommen wir aber zu dem eigentlich Spiel. Die Geschichte ist kurz und einfach. Die Ökonomie der Welt bricht zusammen und es entsteht Chaos. Aus der Asche entstehen einige mächtige Organisationen. Jedoch keine so mächtig wie die ‚Order of Nations‘, die auch gleichzeitig den Feind der Story stellt.

‚Viva La Revolución‘ schreit der Spieler und stürmt ins Gefecht mit dem bösen Regime. Hierbei hat man nicht wie in üblichen MMO’s einen einzelnen Charakter den man steuert, sondern mehrere Panzereinheiten. Wobei sowohl der General, der nicht aktiv als Figur teilnimmt, als auch die Einheiten an Erfahrung gewinnen und ihre Fähigkeiten verbessern. Aber was bringt mir die Erfahrung bei so einem Spiel? Ok die Einheiten treffen besser und halten mehr aus, kennt man aber schon aus uralten Zeiten wie Command & Conquer. Doch die Punkte, die der Kommandant bekommt sind nützlich beim Erwerben von neuen Panzereinheiten, deren Ausrüstung und Aufwertungen. Natürlich in der guten alten MMO  Vielfalt und Masse.

 

 

Damit das Ganze aber nicht zu eintönig wird, kann man sich zwischen drei Generals Arten entscheiden. Dem Späher, dem Tank und der Artillerie. Alle haben ihre Stärken und Schwächen. Wobei hier die Entwickler wohl auch nur auf drei Attribute setzen: Geschwindigkeit, Trefferpunkte und Schaden. Nicht nur das gewinnen an Erfahrung wird einen verbessern, sondern auch das Abschließen von Missionen, oder auch eliminieren gewisser Boss-Einheiten, die auch wirklich eine gigantische Größe und Macht haben. Das ganze könnt ihr außerhalb der Szenarien in eurer eigenen Fabrik zusammen basteln oder auch diese selbst erweitern. Viele Möglichkeiten werden uns hier geboten. Wie wir sie nutzen, werden wir noch sehen.

 

 

Es wird hier keine Welt geben die man am Stück bereisen kann. Zumindest vorerst noch nicht, sondern man nimmt einen oder mehrere Aufträge an und betritt daraufhin eine ausgewählte Instanz. Die bisherigen Instanzen umfassen bis zu 50 Spieler gleichzeitig. Und es wird auch vorkommen, dass hier höherrangige Spieler mit Neulingen zusammenspielen werden und sich vielleicht sogar selbst noch daran erinnern werden, wie selbst einmal nur für das Abschneiden der Versorgungslinien des Feindes oder auch den Erzabbau eingeteilt waren. Und hier erkennt man erst den nutzen, den auch die niedrigen Ränge bringen. Ein geschickter Zug und vielleicht doch endlich wieder einmal ein Spiel, was Freunde nicht wegen Stufenunterschieden diskriminiert.

 

 

PvP’ler keine Sorge auch eure Gier nach Macht und Ruhm wird befriedigt werden. Es wird eine riesige Karte geben, die ihr erobern könnt, jedoch sind noch keine genauen Informationen bekannt wie groß diese sein wird und wie Zusammenstellung der Spieler Parteien sein werden. Es ist die Rede von Allianzen, die einige Tausend Spieler umfassen können. Lassen wir es auf uns zukommen.

Das Konzept im Ganzen klingt gut, jedoch hat noch nicht einmal die beta angefangen um genaueres über das Spiel sagen zu können. Aber es ist im Vormarsch, was sie auf der E3 gezeigt haben.

 

End of Nations Video:

 

 

Entwickler: Petroglyph

Veröffentlichung: Trion Worlds

Plattform: PC/Windows

Webseite: http://www.endofnations.com/de

 

Fazit: Ich bin richtig gespannt was uns da serviert wird. Endlich wieder eine frische Brise in der MMO(G)-Welt. Stehe der Idee sehr positiv gegenüber, ob die Umsetzung gelingt ist eine andere Frage. Vor allem da Trion noch an einem weiteren extravaganten Projekt Namens Defiance arbeitet. Wollen sie erst ihr aktuelles Produkt: RIFT unterstützen und weiter laufen lassen, oder haben sie vor auch die beiden anstehenden Produkte so schnell wie möglich auf den Markt zu werfen. Es bleibt abzuwarten, aber eines haben sie schon gezeigt, dass sie ein fertiges und rundes Produkt auf den Markt schmeißen können.

 

[adrotate banner=“250″]

Tobias Paxian