Black Prophecy – Ein Blick in die Zukunft

Posted on Mrz 10 2011 - 3:32pm by Tarnum

Kurz vor dem Launch der finalen Version von Black Prophecy wagt gamigo einen Blick in die Zukunft des Space Combat MMOG und enthüllt Details und Bilder für das Hauptfeature der ersten Erweiterung, das für Anfang nächsten Jahres geplant ist: das Station Walking.

Mit der Einführung dieses Features werden Spieler die Möglichkeit bekommen, ihre Kampfjäger zu verlassen und so die aufwendig gestalteten Raumstationen im Universum auf eigenen Füßen zu erforschen. Die Möglichkeiten, die sich damit eröffnen, sind sehr vielfältig. So werden Spieler in Zukunft Tätigkeiten wie Handel, Missions-Briefings oder das Umrüsten ihrer Schiffe nicht mehr bloß über Menüs, sondern in Interaktion mit NPCs absolvieren können – sei es am Tresen einer verruchten Bar, in der Kommandozentrale oder in weitläufigen Hangars.

Eine weitere Neuerung, die das Station Walking mit sich bringt, ist die Möglichkeit, ein eigenes Appartement auf einer Raumstation zu kaufen und mit erbeuteten Gütern individuell einzurichten. Dieses dient als Rückzugsort von der Hektik der Weltraumschlachten und als Treffpunkt mit Freunden. Clans werden darüber hinaus auch Appartements erstehen können, die allen Mitgliedern als Treffpunkt dienen und diverse Clan-Managementtools anbieten.

Patrick Streppel, Vorstand gamigo AG: „Das Station Walking ist nicht nur ein Feature, über das sich viele Fans von Black Prophecy freuen werden, sondern fast ein zweites Spiel. Die Möglichkeit, seinen Avatar auch außerhalb seines Raumschiffes zu steuern, erlaubt dem Spieler eine bessere Identifikation mit seinem Charakter und viele neue Interaktionsmöglichkeiten – und wer weiß, welche noch dazukommen werden…“

Mehr zum Station Walking sowie zu weiteren Features des Add-ons bald auf der offiziellen Webseite.

Tobias Paxian