„9Dragons“ – Heavenly Demon

Posted on Okt 29 2010 - 1:17pm by Tarnum

„Ein Land, das von Verdorbenen beherrscht wird, muss durch verdorbene Gerechtigkeit unterworfen und durch Feuer gereinigt werden.“ – Leitsatz der Heavenly Demon

GamesCampus.eu stellt im Martial-Arts-MMORPG 9Dragons den letzten der sechs Clans vor: die Heavenly Demon. Rücksichtslos und mit großem Zorn gegen den Kaiser und die weißen Clans, greifen die Heavenly Demon brutal das herrschende System an. Mit all jenen, die sich ebenfalls dagegen auflehnen, wächst die Anhängerschaft des Clans immerzu weiter.

Der Gründer der Heavenly Demon wurde in alten Zeiten Dae Chun genannt und gehörte zu den Avesta-Mönchen. Im Laufe seiner Studien verfiel er jedoch zunehmend dunklen Mächten und als seine Eltern aus Geldgier umgebracht wurden, verließ er den Orden um Rache zu nehmen. Er jagte den Mörder und vernichtete in seinem Zorn alles, was ihm begegnete. Schließlich wurde er vom Wu-Tang Clan aufgehalten und zusammen mit dem Mörder seiner Eltern vor den Kaiser gebracht. Doch dieser weigerte sich den Mörder für sein Verbrechen angemessen zu bestrafen, da er ein entfernter Verwandter war. Daraufhin riss sich Dae Chun los, erschlug seine Bewacher und schwor Rache. Auf seiner Flucht aus dem Palast beschwor er die Mächte der Hölle und als er schließlich Mount Yanmo erreichte, gründete er dort den Clan der Heavenly Demon, um den Kaiser zu stürzen und das Land von der verdorbenen Elite des kaiserlichen Hofes und den weißen Clans zu reinigen.

Der Kampfstil des Clans ist ein Mix aus verschiedenen Techniken. Mit Chi Kung fügen sie ihren Feinden entweder direkt Schaden zu oder entziehen ihnen langsam die Lebens- und Geisteskraft. Im Nahkampf setzt der Clan auf das tödliche System der „Blutigen Faust“ oder ihre bevorzugte Waffe, den Säbel.

Dem Clan der Heavenly Demon zu folgen, bedeutet unberechenbar und brutal vorzugehen. Mit ihren begangenen Gräueltaten, Massakern und dem Trinken des gegnerischen Blutes, haben  sie im ganzen Land den Ruf der gefürchtetsten Kämpfer überhaupt.

Blutdämonen

Sie sind die Speerspitze der Truppen der Heavenly Demon und völlig ohne Furcht. Ohne zu zögern, greifen sie mit ihren Säbeln rücksichtslos an und dürsten nach dem Blut der weißen Clans.

Sturmdämonen

Als Meister der inneren Kraft meiden sie die Nähe zu ihren Gegnern und erledigen sie lieber aus der Entfernung. Neben zerstörerischen Chi Kung-Angriffen beherrschen sie Eisendämon-Fertigkeiten, mit denen sie sich gegen die Angriffe ihrer Gegner wappnen können.

Phantomdämonen

Ihre Kämpfe führen sie auf besondere Weise. Sie unterstützen ihre Mitkämpfer, doch ihre Besonderheit ist es, die Lebens- und Geisteskraft ihrer Gegner abzusaugen, bis von ihnen nur noch eine verdorrte Hülle übrig ist. Zusätzlich lernen sie die „Blutige Faust“-Technik zur Selbstverteidigung.

Feuerdämonen

Sie sind die Alleskönner der Heavenly Demon, denn sie lernen mit Ausnahme der Säbeltechniken alles. Dafür ist ein hartes Training nötig und nur die ergebensten Schüler können ihnen beitreten. Aus dem Training gehen starke Kämpfer hervor, die selbständig und unberechenbar kämpfen.

[adrotate banner=“208″]

Tobias Paxian