Blogparade: Weihnachten und Feiertage in Online Spielen verbringen

Posted on Dez 13 2008 - 9:42pm by Tarnum

Viele aussenstehende, welche die Welt der Online Spiele nicht verstehen und oftmals ein falsches Bild von den Menschen hinter den Charakteren haben, verurteilen alleine schon das spielen solcher Games.

Wie sieht es aber bei den Gamern aus, welche selbst große Feiertage wie Weihnachten oder Neujahr lieber in diesen Spielen verbringen? Was hält man von solchen Gamern, die sich lieber Pixel von Weihnachtsbäumen und Sylvesterraketen ansehen, als im realen Leben zu feiern?

Es wird bestimmt einige geben, die alleine zu Hause sitzen. Sei es aufgrund fehlender Familie oder Freunde. Gerade Weihnachten verbringt man nunmal nicht mit Freunden oder Bekannten, und wenn dann die Familie fehlt sucht man sich seine Abwechslung in dere virtuellen Welt, um nicht gefrustet und einsam in seiner Wohnung zu sitzen.

Leider gibt es viele Menschen die keine Familie haben. Allerdings wer seinen Geburtstag oder Neujahr in einer virtuellen Welt verbringt, der sollte sich mal überlegen, seinen Hintern hoch zu bekommen, raus auf die Strasse zu gehen und Freunde kennen zu lernen. Und keiner braucht mir zu sagen, dass er genug Freunde im Spiel hat. Ich rede aus Erfahrung. Diese angeblichen Freunde sind sehr schnell verschwunden, wenn man ein Online Game nicht mehr spielt.

Meine Meinung von daher:

Annähernd verständlicher Grund Weihnachten in einem Online Spiel zu verbringen da man eine fehlende Familie nunmal nicht so einfach ersetzen kann. Aber bei Feiertagen wie Geburtstag oder Neujahr, welche man mit Freunden und Bekannten verbringt, da sollte man sich schleunigst überlegen ob man an seinem Leben nicht was ändern sollte.

Mich würde interessieren was ihr darüber denkt. Habe ich einen guten Grund für das verbringen der Feiertage übersehen ? Sind alle Menschen die Feiertage online verbringen sehr arm dran ?

Deswegen starte ich eine Blogparade zu diesem Thema und würde mich über viele Beiträge und Kommentare freuen.

Wer mitmachen will, schreibt – wie bei Blog-Paraden so üblich – einen Beitrag auf dem eigenen Blog und informiert mich  via Trackback/Pingback oder, falls dies nicht möglich ist, einen manuellen Kommentar zu diesem Artikel hier, und zwar bis Anfang des Jahres. Danach werde ich einen Artikel mit der Auswertung veröffentlichen.

Tobias Paxian

Leave A Response