Grand Fantasia: Open Beta startet heute

Posted on Apr 1 2010 - 6:00pm by Tarnum

Passend zu den Osterfeiertagen öffnen sich die Server von Grand Fantasia

Aeria Games gibt heute den Start der Open Beta des free-to-play MMORPG Grand Fantasia bekannt.

Nach der erfolgreichen Closed Beta ist die fantastische Welt Saphael rechtzeitig zu Ostern für alle Interessierten verfügbar. Allen Open Beta Spielern werden ihre erstellten Charaktere dauerhaft erhalten bleiben. „Mit der Open Beta Phase startet Grand Fantasia nun offiziell im deutschen Markt und ist für alle Spielefans kostenlos zugänglich. Bereits während der Closed Beta erreichte uns viel positives Feedback.

Denn hinter der „niedlichen“ Fassade steckt ein umfangreiches, mit innovativen Features gespicktes MMO, das auch Core-Gamern zu gefallen weiß. Wir freuen uns auf die Open Beta und die ersten Spezial-Events gleich zu Ostern“, sagt Chris O’Kelly, Producer von Grand Fantasia.

Grand Fantasia wartet mit einer Vielzahl sinnvoller Neuerungen im free-to-play MMO-Bereich auf. Schon bei der Charaktererstellung fällt der niedliche Begleiter ins Auge, ein sogenannter Puk. Diese Waldgeister sind hilfsbereite Wesen, die den Spieler das ganze Abenteuer hindurch begleiten. Die Puks lassen sich, genau wie ihre Behausungen, durch den Spieler ganz persönlich mit Gegenständen individualisieren. Im Gegenzug dafür bietet der Puk eine Reihe außergewöhnlicher Hilfeleistungen an. Neben dem routinierten Aufsammeln von Beutestücken können die niedlichen Wesen Rüstungen und Waffen schmieden, oder gleich selbst nach Erzen und Handwerksmaterialien suchen.

Darüber hinaus gibt es in Grand Fantasia ein Romantiksystem. Dieses Beziehungssystem ermöglicht es Partnern schneller zu leveln, gemeinsame Geschenke und sogar Partnerbuffs zu erspielen. Spezielle Emoticons und Liebestränke (Ausdauer- und Manatränke) runden dieses neue Feature ab. „Wir sind schon sehr gespannt, welche Ingame-Romanzen es vielleicht sogar ins echte Leben schaffen – bei ca. 40% weiblichem Spieler-Anteil ist die Wahrscheinlichkeit gar nicht so gering“, so Chris O’Kelly.

Epischen Ruhm erreicht man in Grand Fantasia unter anderem durch das Besiegen der zahlreichen Bossmonster. Damit diese Leistung entsprechend gewürdigt wird, bietet Aeria Games eine ganz besondere Belohnung:

Die Spieler mit den erfolgreichsten Streifzügen durch die Monsterwelt von Grand Fantasia werden vor den Toren der Hauptstadt als Steinfiguren in glorreicher Pose schon von weitem zu sehen sein.

Damit dieser Erfolg möglich ist, braucht es natürlich tatkräftiger Unterstützung. Dazu bietet das Gildensystem in Grand Fantasia mit anpassbaren Mitgliedsrängen, speziellen Gildenaufgaben und Fertigkeiten vielfältige Möglichkeiten. Gilden können im Spiel einen von fünf Rängen erlangen, welcher dann mit speziellen Vorteilen aufwartet. Zudem können die Gildenführer einen Vertrag mit einem der Pukkönige schließen und somit für globale Buffs aller Gildenmitglieder sorgen.

Sucht man sein Glück lieber im Kampf Spieler-gegen-Spieler (PvP), bietet das Spiel instanzierte 15-gegen-15 und fünf-gegen-fünf Schlachtfelder. Jedes Team hat 20 Minuten Zeit mit den fünf auf dem Gebiet verteilten Kristallen so viele Punkte wie möglich zu ergattern. Dabei kommt es auf den Teamgeist der Spieler, so wie den cleveren Einsatz der erlernten Fertigkeiten an.

Fans von Reittieren kommen bei Grand Fantasia ebenfalls voll auf ihre Kosten. Exklusive Reittiere, darunter Flugdrachen und zweiköpfige Panzerechsen, in etlichen Farben und schillernden Rüstungen warten auf den Spieler. Natürlich gibt es auch den Grand Fantasia-Spielern gut bekannten Glibberhasen in einer reitbaren Riesenversion.

[adrotate banner=“168″]

Tobias Paxian