Martial-Arts-Action und ein prall gefüllter Raid – SoulWorker bekommt noch mehr Content

Posted on Mai 3 2018 - 4:31pm by Tarnum

 

Nur wenige Wochen nach dem Full Release präsentieren Lion Games und Gameforge gleich zwei Neuerungen für ihr außergewöhnliches Action-Anime-MMO SoulWorker.

 

Zum einen erweitert Jin Seipatsu den Kreis der bisherigen SoulWorker-Helden als zweiter männlicher Charakter. Gleichzeitig startet mit der Goldenen Zitadelle der bisher schwierigste Raid, der erfolgreiche Kämpfer jedoch reich belohnt.

 

soulworker

 

Der Neue glänzt mit Leidenschaft, Ehre und blitzschnellen Fäusten

Der 17-jährige Jin Seipatsu ist ein schlagkräftiger Martial-Arts-Kämpfer, dessen Spezialwaffe seine Fäuste sind. Wie für alle SoulWorker ist die eigene Seele seine stärkste Waffe. Die charakteristischen Emotionen, die sich im Kampf deutlich zeigen, sind Leidenschaft und Ehrenhaftigkeit. Von allen Charakteren besitzt Jin die meisten Lebenspunkte und verfügt über sehr große Flächenangriffe.

Jins Wunsch nach Gerechtigkeit und sein Wille, anderen zu helfen, sind sein stärkster Antrieb. So hat er auch die Fähigkeit, gegnerische Attacken auf sich zu ziehen, um Mitstreiter zu entlasten. Allerdings trägt Jin eine schwere Schuld mit sich, die ihm zu schaffen macht.

 

Der bisher härteste Raid

Zahlreiche wertvolle Ausrüstungsgegenstände können besonders hartgesottene Kämpfer in der Goldene Zitadelle finden. Die ganz in gold gehaltene Instanz besteht aus fünf Räumen mit je einem charakteristischen Thema sowie einem eigenen Boss; sie hebt sich optisch deutlich vom Rest des Spiels ab. Die Reihenfolge der ersten vier Räume ist für die Spieler frei wählbar, am Ende wartet natürlich der finale Boss. Die Goldene Zitadelle ist der bislang anspruchsvollste Raid – wer ihn meistert, kann wertvolle Objekte in Empfang nehmen.

 

Über SoulWorker

SoulWorker ist ein Anime-Action-MMO, in dem der Spieler als einer der fünf Helden Haru, Lilly, Stella, Erwin oder Jin mit erbarmungslosen Kreaturen in einer postapokalyptischen Welt konfrontiert wird. Diese wird von der Leere bedroht, einem alles absorbierenden Portal, in dem viele Menschen bereits den Tod fanden und das den Weg für unzählige Dämonen geebnet hat. Als SoulWorker, Überlebender der Leere mit übernatürlichen Fähigkeiten, gebietet der Spieler den grausamen Mächten in schnellen, intensiven Kämpfen Einhalt. Die Emotionen von SoulWorkern sind so stark, dass sie ihre Seelen zu gewaltigen Waffen formen können. Doch zunächst müssen sie lernen, mit ihrer neu gewonnenen Kraft umzugehen – und das, bevor die Menschheit ausgerottet wird.

In Korea und Japan hat SoulWorker bereits große Wellen geschlagen und nun hat das Spiel auch in Europa und Nordamerika seine Pforten geöffnet. Kostenlos herunterladen lässt sich das Anime-Action-MMO unter https://de.soulworker.gameforge.com/landingpage/freetoplay

 

 

Tobias Paxian