League of Legends – Testbericht

Posted on Jan 13 2010 - 8:12am by Tarnum

LoL ein Moba

Wer sich jetzt denkt: „Was? Machen die sich über das Volk der Moba aus der Region Togo und Burkina Faso lustig?“, der liegt falsch. Mit „LoL“ meinen wir ausnahmsweise nicht die beliebte Abkürzung für „Laughing Out Loud“ was auf Deutsch soviel wie: „Lautes Lachen“ bedeutet, sondern das Spiel „League of Legends“. Und mit Moba, ist kein Volk aus Westafrika gemeint, sondern eine neue Genre von Computerspielen. Moba bedeutet soviel wie „Multiplayer Online Battle Arena“. Abkürzung dieser Art sind vor allem seit dem viel geliebten und viel gehassten MMORPG (Massive Mulitplayer Online Role Play Game) World of Warcraft bekannt und etabliert.

LeagueOfLegends

Der Spieleentwickler Riot-Games lädt zur Beta ein und wir nehmen dankend an. Schon beim Betrachten des Trailers kommt einem das ganze irgendwie bekannt vor. Schnell wird klar, dass League of Legends grafisch stark an Warcraft 3 erinnert. Vor allem die Landschaft und die Kreaturen wirken wie aus dem Hause Bilzzard.

Doch worum geht es eigentlich in League of Legends? Das Spiel ist eine Mischung aus Echtzeit Aktion-, Echtzeit Strategie-, Teamplay- und Rollenspiel. Zu Anfang kann jeder Spieler einen Helden wählen und mit diesem in die Schlacht ziehen. Ziel ist es, mit einer Gruppe von Helden gegen eine Gruppe anderer Helden zu kämpfen und die gegnerische Basis zu zerstören. Auf der Karte befinden sich die beiden Lager der Teams gegenüber und drei Wege führen zum jeweils gegnerischen Lager. Zur Unterstützung kommen kontinuierlich freundliche, vom Computer gesteuerte Einheiten aus dem eigenen Lager und machen sich auf den Weg zu dem Verfeindeten. Außerdem werdet ihr von Wachtürmen unterstützt, welche die eigene Basis verteidigen.

Jedes Team versucht sich durch die Gegner und feindlichen Helden, zum gegnerischen Lager durch zu kämpfen, dabei erhält man für das Töten von Gegner Gold und Erfahrungspunkte, mit diesen kann man Upgrades und Items kaufen.

Doch irgendwie kommt einem auch das Gameplay bekannt vor. Das ganze Spiel erinnert an den Warcraft 3 Mod DotA (Defense of the Ancients), welcher in der WC3-Szene sehr beliebt ist. Im Grunde kommt einem das Gesamte Spiel wie eine Weiterentwicklung von DotA vor. Es gibt viele kleine Verbesserungen, es wird mehr Wert auf Templay und auf den Rollenspiel-Gedanken gelegt, aber im Grunde ist es das Gleiche.

Dennoch macht League of Legends Spaß und darauf kommt es an. Wer DotA mag sollte sich Leauge of Legends unbedingt einmal anschauen.

[adrotate banner=“267″]

 

[adrotate group=“14″]

Tobias Paxian