Hearthstone: Heroes of WarCraft – Rückschritt in Sachen Gleichberechtigung

Posted on Jul 3 2014 - 8:14am by Katja

Frauen dürfen nicht in Hearthstone: Heroes of WarCraft beim E-Sports World Championship antreten.

Ganz ungewollt ist das kostenlosen Karten-MMO Hearthstone: Heroes of WarCraft in den Fokus der Diskussionen um Gleichberechtigung gerückt, denn wie gestern bekannt wurde, sind Frauen beim sechsten E-Sports World Championship für die Spiele Dota 2, Hearthstone und Ultra Street Fighter IV nicht zugelassen. Sie dürfen dafür in Starcraft 2 und Tekken Tag Tournament 2 antreten.

 

hearthstone_juli

 

Bekannt wurde das ganze eher durch einen Zufall, als die Regeln für das finnische Qualifikationsturnier bekannt wurden. Dort heißt es: “Die Teilnahme steht nur männlichen finnischen Spielern offen.” Als die Internationale E-Sports Federation dies auf ihrer offiziellen Facebook-Seite bestätigte, begann ein Sturm auf die Social-Media-Plattform. Als Begründung für diese Entscheidung gab die IeSF folgendes Statement ab:

“Die Entscheidung, die Wettbewerbe für männliche und weibliche Spieler und Spielerinnen zu trennen, trägt den internationalen Vorgaben im Sport Rechnung und ist ein Teil unserer Bemühungen, den E-Sports als ernstzunehmende und anerkannte Sportart zu fördern.”

Inzwischen lenkte die Internationale E-Sports Federation insofern ein, dass sie nun das Feedback der Community sammeln würde und die Entscheidung nochmal überdenken.

Fernab des Trubels begann am 1. Juli die vierte Hearthstone-Saison für gewertete Spiele. Diesmal steht das Aussehen des Kartenrückens im Zeichen der kommenden Erweiterung Fluch von Naxxramas.

 

Spielt Hearthstone: Heroes of WarCraft auf eu.battle.net.

Tobias Paxian