Inhaltsupdate für Runes of Magic lässt den Drachen los

Posted on Nov 17 2009 - 3:36pm by Tarnum

Handwerks-System nach Patch überarbeitet

Der Dämonendrache ist in seinem vulkanischen Gefängnis bereit für Besuche wagemutiger Abenteurer-Gruppen. Mit dem Patch „2.1.3 – Hort des Dämonendrachens“ am Donnerstag, 19. November, wird die virtuelle Spielwelt von Runes of Magic nicht nur um den gleichnamigen neuen zwölf-Mann Raid-Dungeon erweitert. Mit dem Update überarbeitet Publisher Frogster außerdem das Handwerks-System und implementiert ein weiteres Ingame-Event. Taborea lädt zum „Herbstbankett“ und verwöhnt Spieler in Anlehnung an das diesjährige Erntedankfest mit Leckereien und abwechslungsreichen Aufgaben.

[nggallery id=118]

Im Fokus vieler Highlevel-Spieler liegen spannende Abenteuer in den Raid-Dungeons von Runes of Magic. Der „Hort des Dämonendrachens“ ist die aktuellste und schwierigste Herausforderung, die das Online-Rollenspiel derzeit zu bieten hat. Der mächtige und von Dämonen besessene Flammendrache Gestero – im Aotulia Vulkan gefangen gehalten – ist alles andere als ein leichter Gegner. Für den Kampf stärken können sich Spieler von heute an beim diesjährigen „Herbstbankett“. Gabentische stehen auf dem gesamten Kontinent verteilt und halten Speisen bereit. Tägliche Aufgaben rund um die Beschaffung von Vorräten oder das Sammeln von Ressourcen runden das Event ab.

Die von der Community gewünschte Überarbeitung des Handwerks-System hält mit „2.1.3 – Hort des Dämonendrachens“ nun ebenfalls Einzug ins Spiel. Aufgeräumt und in Sachen Benutzerfreundlichkeit getrimmt präsentiert sich das neue Interface. Dazu besteht jetzt die Chance um bis zu zwei Seltenheitsstufen höhere Gegenstände herzustellen.

 

[adrotate banner=“178″]

Tobias Paxian