League of Legends – Selbstmordversuch eines südkoreanischen Profi-Spielers

Posted on Mrz 16 2014 - 10:25am by Ricarda

Ein südkoreanischer Profi-Spieler von League of Legends hat versucht, sich das Leben zu nehmen.

E-Sport ist vor allem in Südkorea sehr beliebt und genießt einen solchen Status wie es hierzulande wohl nur König Fußball schafft. Kein Wunder also, dass die koreanische Spiel-Community des beliebten MMOs League of Legends (LoL) in heller Aufruhr war, als jetzt bekannt wurde, dass Profi-Spieler Cheon Min-Ki vor Kurzem versucht hat, sich umzubringen.

 
League of Legends
 

Mit einem Sprung vom Dach eines Hauses mit zwölf Stockwerken wollte er seinem Leben ein Ende setzen, scheiterte jedoch, weil sein Sturz von einer Zimmerdecke abgebremst wurde. Cheon Min-Ki spielt für das recht erfolgreiche Profi-Team AHQ, doch was steckte hinter diesem Selbstmordversuch?

Anscheinend hatte der Manager des E-Sport-Teams versucht, Cheon Min-Ki dazu zu überreden, absichtlich zu verlieren, um einen hohen illegalen Wetteinsatz einlösen zu können. Aus einem letzten Kommentar von Cheon in einem koreanischen Forum, das dieser zum Abschied postete, geht hervor, dass er mit dieser Lüge nicht länger leben wollte. Dort deutet sich auch an, dass es weitere Ungereimtheiten im Team AHQ geben dürfte.

Genauere Einzelheiten stehen im Moment noch nicht fest. Dennoch dürfte dieser Vorfall die E-Sport-Szene in Südkorea merklich treffen und einige wichtige Fragen aufwerfen. Was meint ihr dazu?

 
Mehr Infos zu LoL: http://euw.leagueoflegends.com

Tobias Paxian