Final Fantasy 14: A Realm Reborn – Und wieder Spieler-Verstöße

Posted on Jan 12 2014 - 10:30am by Maria

Square Enix hat wieder zahlreiche Accounts von Final Fantasy 14: A Realm Reborn wegen Verstößen aller Art gesperrt.

Schon im Dezember 2013 berichteten wir davon, dass viele Accounts des Online-Rollenspiels Final Fantasy 14: A Realm Reborn von Square Enix gebannt wurden, weil sie unerlaubte Dinge taten. Nun geht die Bekämpfung von Cheats, Hacks und Co. weiter!

 

Final Fantasy XIV- A Realm Reborn 2

 

Zwischen dem 26. Dezember bis zum 8. Januar 2014 wurden laut Square Enix über 1.000 Accounts des Online-Rollenspiels Final Fantasy 14: A Realm Reborn gesperrt. Bei 969 Spielern handelte es sich um Spieler, die im Bereich Real-Money-Trading auffielen.

191 Spieler dagegen wurden wegen Cheats und Exploits bzw. anderen unrechtmäßigen Aktivitäten gebannt. Wenn auch ihr vermutet, dass jemand in Final Fantasy 14: A Realm Reborn nicht nach den Spielregeln spielt, könnt ihr ihn über das Ingame-System-Menü melden.

 

Mehr über Final Fantasy 14: A Realm Reborn erfahrt ihr auf de.finalfantasyxiv.com.

Tobias Paxian