Dota 2 – Seltenes Ingame-Item für 38000 Dollar verkauft

Posted on Nov 7 2013 - 11:00am by Ricarda

In Valves beliebtem MMO Dota 2 ist ein seltenes Item für die stolze Summe von 38000 Dollar verkauft worden.

Virtuelle Gegenstände werden immer wertvoller, vor allem wenn es um den Handel dieser Waren gegen echtes Geld geht. Jüngstes Beispiel ist das MMO Dota 2. Auf der dortigen Verkaufsplattform Dota2Trade hat User PADAA einen spektakulären Coup gelandet und ein seltenes Ingame-Item für 38000 Dollar verkauft. Dabei handelt es sich um einen speziellen Kurier, den so genannten Ethereal Flame Pink War Dog. Und so sieht der kleine Helfer aus.

 
dota2_38000dollaritem
 

Das Besondere an dem Kurier sind seine Eigenschaften und seine Seltenheit. Kuriere sind an und für sich schon nützlich in Valves Defence of the Ancients 2 (Dota 2), denn sie transportieren wichtige Gegenstände von der Basis des Spielers zu seiner Kampfstätte und zurück. Das spart wertvolle Zeit, in der die Spieler mehr Erfahrungspunkte, mehr Loot und mehr Geld sammeln können.

In Fall des Ethereal Flame Pink War Dog handelt es sich um ein Exemplar, von dem es im ganzen Spiel nur vier geben soll. Das liegt unter anderem an der Farbe, wie ColtonisWright von Reddit dazu erklärte. Pink sei keine der zehn Standardfarben für Kuriere und daher selten. War Dogs seien zudem sehr begehrt, ebenso der Ethereal Flame Effekt. Diese Kombination erklärt den Preis, der über dem eines echten Mittelklasse-Autos liegt.

User PADAA hatte nicht nur bei der Item-Lotterie über zufällig erhaltene Drops und Kisten enormes Glück, sondern bewies auch noch Verkaufsgeschick mit seinem hoch angesetzten Verkaufspreis. Der Handel kam innerhalb kürzester Zeit zustande. Einige User kommentierten dies mit einem respektvollen Glückwunsch. Andere diskutierten darüber, wer der mysteriöse Käufer ist, woher er kommt und ob es sich um eine sinnvolle Geldanlage handelt. Fest steht wohl, dass der Wert des pinkfarbigen Kuriers noch steigen wird und der Käufer auf einen ordentlichen Weiterverkauf spekulieren kann.

Den teuersten Verkauf virtueller Gegenstände hat allerdings bisher ein anderer geschafft, der US-Amerikaner Jon Jacobs. Er soll bei Farmville insgesamt 635 000 Dollar mit dem Verkauf von Ingame-Items verdient haben.
 
Alles Weitere zu Dota 2 lest ihr hier: blog.dota2.com

Tobias Paxian