Rift – Wer ist Schuld am Ende in China?

Posted on Okt 10 2013 - 3:00pm by Maria

In China werden die Server von Rift wegen dem ausbleibenden Erfolg des Online-Rollenspiels geschlossen. Nun wird der Schuldige gesucht.

Rift in China – kein gutes Thema. Für das Publisher-Unternehmen in China, Shanda Games, ist das US-Unternehmen Trion Worlds daran Schuld, dass es auf dem chinesischen Markt mit dem Online-Rollenspiel nicht klappen will. Nachdem der Erfolg ausblieb, wurde angekündigt, dass die Server in China Mitte November schließen werden.

 

Rift

 

Der CEO von Shanda Games aus China äußert sich nun zum Aus und gibt ganz offenkundig dem US-Unternehmen Trion Worlds die Schuld daran. So heißt es, dass das Spiel nicht mit der notwendigen Ernsthaftigkeit lokalisiert wurde und auch, dass die Qualität nicht gut gewesen sei. Laut Xiangdong Zhang soll Trion Worlds mehrere Male nicht darauf reagiert haben, dass es Wünsche gab, einige Inhalte des Spiels anzupassen. Der CEO „schimpft“, dass Trion Worlds seiner Ansicht nach zu sehr mit sich selbst beschäftigt war und daher die Spieler für China ausblieben, was schlussendlich zum Aus von Rift in China führte.

Gehört ihr hierzulande zu den Spielern von Rift und welche Gründe hat das Aus in China eurer Ansicht nach?

 

Spielt Rift kostenfrei auf www.riftgame.com.

Tobias Paxian