Panzer Corps Wehrmacht im Test – Alte Generäle im neuen Gewand

Posted on Dez 28 2012 - 4:40pm by Flo

Mit Panzer Corps Wehrmacht schicken einen die Entwickler von Slitherine auf eine Zeitreise zurück in die gute alte Zeit von Panzer General. Die Panzer General Reihe war damals ein geniales Strategiespiel, ob das alte Konzept auch heute noch für Spaß sorgt oder ob man die alten Herren doch in Frieden ruhen lassen sollte, lest ihr hier.

Das Motto der Entwickler lautet: „We have history under our skin“ zu Deutsch: „Wir haben Geschichte unter unserer Haut“ und diesem Motto bleibt man bei Slitherine treu. Panzer Corps ist der Nachfolger der Panzer General Serie auf den die Fans lange gewartet haben. Slitherine bedient sich alter Erfolge und ergänzt das Ganze durch einige gelungene Neuerungen. Willkommen beim Panzer General des 21. Jahrhunderts.

 

 

Das Szenario ist altbekannt, der Zweite Weltkrieg diesmal aber aus Deutscher Sicht. Das Spiel deckt den gesamten Konflikt von dem Angriff auf Polen 1939 bis hin zur verzweifelten Verteidigung der Reichshauptstadt 1945. Wie beim Vorgänger wird auf ein rundenbasiertes Konzept mit beschränkten Runden gesetzt, funktioniert genau wie damals und erzeugt auch heute noch Zeitdruck, denn innerhalb von 20 Runden halb Frankreich erobern zu wollen ist optimistisch geschätzt und äußerst fordernd. Und da sind wir auch schon beim Thema Panzer Corps ist ein Spiel für Vollblutstrategen, Arcadegamer oder Hobbystrategen werden hier an ihre Grenzen stoßen.

Es ist nicht ungewöhnlich, dass man an manchen Szenarien verzweifelt und sie erst im 134. Anlauf zu lösen vermag. Das Konzept kommt aus der Vergangenheit, die Grafik nicht. Hier gibt es deutliche Unterschiede zum Vorgänger, auch wenn man kein grafisches Meisterwerk erwarten braucht, taugt die Grafik für die Zwecke von Panzer Corps Wehrmacht doch allemal und erzeugt ordentlich Stimmung (oder Verzweiflung je nach Spielverlauf). Besonders hervorzuheben ist auch die immense Detailvielfalt. Dieses Strategiespiel bietet mehrere Hundert Einheiten aller Waffengattungen, von etlichen verschieden Infanterie Einheiten über Panzer und Flieger bis hin zu etlichen Schlachtschiffen und U-Booten.

 

 

Die Kampagne und auch die Szenarien sind authentisch, historisch korrekt und verdammt fordernd.  Sehr schön ist auch das Feature, dass eure Truppe Erfahrung sammelt und ihr eure Truppen aufrüsten könnt (z.B. neuere Panzer ect.). Auf diese Weise könnt ihr auf eine alt gediente Veteranenarmee zurückgreifen, die frischen Truppen deutlich überlegen ist.

Doch neben der bloßen Truppenstärke spielt auch die Versorgung eine große Rolle, ohne Benzin oder Munition erschreckt auch der größte Stahlkoloss keinen noch so unterlegenen Feind. Und auch die Mobilität spielt eine große Rolle, Panzer können logischerweise deutlich schneller und weiter ins feindliche Territorium vorstoßen als die Infanterie, daher kann man diese auch mit Lastern, der Eisenbahn oder gar per Flieger an ihr Ziel schicken. Panzer Corps Wehrmacht hat das Konzept der Klassiker aufgenommen und perfektioniert.

 

 

Unterm Strich kann man sagen, dass der Spruch: „Was früher gut wahr kann heute nicht schlecht sein“ in diesem Fall voll zutrifft. Panzer Corps Wehrmacht ist ein Spiel für echte Strategen und eher weniger für Anfänger, da hier doch einiges vom Spieler gefordert wird. Dennoch ist es ein großartiges Spiel und für die Älteren immer noch eine Zeitreise in die alten Zeiten des Genres. Für alle Fans des Hardcore Strategie Genres ist Panzer Corps Wehrmacht quasi ein Pflichtkauf.

 

 

Jetzt bei Amazon bestellen: Panzer Corps: Gold Edition

 

 

 

Tobias Paxian