MMO League of Legends: Infos zu zwei neuen Champions

Posted on Jul 27 2009 - 1:49pm by Tarnum

Neues zum im September erscheinenden Ligen-Gemetzel League of Legends: Clash of Fate von GOA und Entwicklerstudio Riot Games

Zwei neue Champions gesellen sich hinzu, und zwar Amumu, die traurige Mumie, und Cho’gath, der Schwarze Schrecken. Beide gehören zum Championtyp Tank.

Amumu, die traurige Mumie

Wertart: Stark
Championtyp: Tank

amumu_profile

Einer der vielleicht außergewöhnlichsten Champions in der Liga der Legenden ist der Yordle Amumu. Sein Leben vor dem Eintritt in die Liga ist unbekannt – vor allem für Amumu. Er erinnert sich nur daran, dass er allein in einer Pyramide in der Shurima-Wüste aufgewacht ist. Er war in Mumienbandagen gewickelt und spürte sein Herz nicht mehr schlagen. Außerdem fühlte er tiefe Trauer, die er sich nur zum Teil erklären konnte. Er wusste, dass er seine Eltern verloren hatte, aber er konnte sich nicht daran erinnern, wer sie waren. Amumu fiel auf seine Knie und weinte in seine Bandagen. Egal, was er tat, er konnte diese Tränen und die Trauer nie überwinden. Irgendwann rappelte er sich wieder auf und ging trübselig in die Welt hinaus. So fand er seinen Weg in die Liga, und es scheint, als könnte auch die rohe Kraft ungebändigter Emotionen den Plänen der Beschwörer nutzen.

Bis heute ist Amumu eine sehr traurige Mumie, bei der sich manchmal rasende Wut und niederschmetternde Depressionen abwechseln. Während dieser Zeiten sollte man besser nicht in seine Nähe kommen, da man sich andernfalls wahrscheinlich gefesselt und erstickend in seinen tränendurchtränkten Bandagen wiederfindet. Wenn eine feindliche Einheit in Amumus Nähe stirbt, explodiert deren Leiche und verursacht bei allen Einheiten in ihrer Nähe Magieschaden. Amumu kann seine Trauer in einem schrecklichen Wutanfall kanalisieren, der dauerhaft den physischen Schaden seiner Gegner verringert. Er kann feindliche Einheiten in der Nähe umwickeln und sie damit in ihrer Bewegung hemmen. Außerdem verursacht er damit für kurze Zeit Magieschaden. Und schließlich reduziert Amumu zeitweilig die Magieresistenz aller Feinde, die er trifft.

Leben = 8

Angriff = 5

Zauber = 5

Schwierigkeit = 4

Skills:

Q – Bandagenwurf – Amumu schleudert eine klebrige Bandage auf ein Ziel, die es betäubt und ihm Schaden zufügt, während Amumu sich an das Ziel heranzieht. Für einen Treffer ist präzises Zielen erforderlich. Die Fähigkeit kann für die Flucht oder als Angriff eingesetzt werden.

W – Verzweiflung – Entzieht das Leben von Feinden in der Nähe. Der verursachte Schaden ist ein Prozentsatz der Lebenspunkte des Gegners – also ist der Schaden bei einem Tank deutlich höher als bei einem Magier. Amumu wird von den Spielern häufig gegen Tanks eingesetzt.

E – Wutanfall – Verringert dauerhaft physischen Schaden für Amumu. Wenn er mehrmals getroffen wird, kann Amumu außerdem seine Wut entfesseln und so bei Feinden in der Nähe Schaden verursachen. Dies ist eine wichtige Fähigkeit von Amumu als Tank, die außerdem zum Stören und Farmen angewendet werden kann.

R – Fluch der traurigen Mumie – Amumu umwickelt Feinde in der Nähe mit Bandagen, sodass sie sich nicht mehr bewegen oder angreifen können und jede Sekunde Schaden erleiden.

Passiv – Verfluchte Berührung – Amumus Angriffe verringern kurzzeitig die Magieresistenz des Ziels. Dann können Amumus Fähigkeiten dazu beitragen, Ziele zu vernichten, sodass dies eine wichtige Gruppenfähigkeit ist. Darüber hinaus ist er besonders für Gruppen mit Zauberern mit hohem Schaden pro Sekunde geeignet, wenn seine Betäubungs- und Lähmungsfähigkeiten zusammen mit ihrem großen Schaden angewendet werden.

Cho’gath, der Schwarze Schrecken

Wertart: Stark
Championtyp: Tank

chogath_profile

Es gibt einen Ort zwischen den Dimensionen, zwischen den Welten. Einige nennen ihn die Außenwelt, andere nur das Unbekannte. Die meisten jedoch nennen ihn die Leere. Cho’gath ist eine Kreatur, die aus dieser Leere geboren wurde, ein Ding, dessen wahre Natur so schreckenerregend ist, dass die meisten nicht einmal seinen Namen aussprechen. Seine Gefährten haben die Dimensionsgrenzen nach einer Lücke abgesucht, um einen Weg nach Runeterra zu finden und ihr eigenes Paradies des Schreckens über die Welt zu bringen. Sie haben einen Weg hinein gefunden, denn etwas Dunkles geht um in Icathia, etwas, das das Beschwörungsritual verŠndert – so kam auch Cho’gath hierher. Glücklicherweise hat die Macht der Beschwörung Cho’gath in der Liga der Legenden eingeschlossen, wo er die Fähigkeiten des Aus-der-Leere-Geborenen dazu einsetzt, das Schicksal der Welt mitzubestimmen. Er weiß genau, wofür er sich entscheiden würde, wenn er nur eine minimale Chance hätte.

Cho’gath ist ein schrecklicher Gegner. Er kann nicht nur seine Feinde, sondern alle in der Nähe mit Dornen aufspießen. Außerdem kann er die Erde unter seinen Füßen aufreißen lassen und damit eine Explosion auslösen, die alle in hohem Bogen wegschleudert. Er kann einen Schrei ausstoßen, der nicht von dieser Welt ist und Erdenkreaturen nicht nur körperlich verletzt, sondern sie auch für eine Weile verstummen lässt. Aber am schlimmsten ist vermutlich Cho’gaths Fähigkeit, nicht nur das Leben der von ihm geöteten Feinde abzuziehen, sondern diese im Ganzen zu verspeisen und damit immer größer zu werden. Es gibt nicht wenige, die sich fragen, ob der Gršße dieser Bestie eine Grenze gesetzt ist.

Wehe allen an dem Tag, an dem Cho’gath der Liga überdrüssig wird.

Leben = 7

Angriff = 3

Zauber = 3

Schwierigkeit = 2

Skills

Q – Riss – Reißt den Boden am Zielort auf und schleudert feindliche Einheiten in die Luft, sodass sie Schaden erhalten und verlangsamt werden. Dieser Angriff ist leicht verzögert, sodass genaues und vorausschauendes Zielen gefragt sind.

W – Wilder Schrei – Cho’gath stößt einen schrecklichen Schrei in Richtung der Gegner aus, der kegelförmig Magieschaden verursacht und die Feinde für einige Sekunden verstummen lässt. Diese Fähigkeit wird häufig mit „Riss“ kombiniert. So können die Lebenspunkte eines verwundbaren Fernkämpfers so weit reduziert werden, dass sich der „Festschmaus“ auf sie anwenden lässt.

E – Dornentod – Cho’gath verursacht passiv Schaden an Einheiten hinter seinem Primärziel. Diese Fähigkeit ist beim Farmen äußerst hilfreich, aber sie kann auch zum Stören verwendet werden.

R – Festschmaus – Tötet sofort alle Ziel-Champions mit niedrigem Leben (markiert). Tötet sofort die meisten schwachen Lakaien und Monster. Jeder erfolgreiche „Festschmaus“ erhöht Cho’gaths Leben um einen bestimmten Betrag und ermöglicht es ihm, „Festschmaus“ auf Champions mit höheren Lebenspunkten anzuwenden. Maximal 6 Wachstumsschübe. Diese Fähigkeit wird häufig gegen Champions mit geringem Leben angewendet. Cho’gath kann damit aber auch als Tank für sein Team eingesetzt werden – ihn auf dem Schlachtfeld am Leben zu lassen ist ein großes Risiko!

Passiv – Fleischfresser – Wenn Cho’gath eine Einheit tötet, gewinnt er etwas Leben zurück. Dies ist hilfreich, um ihn länger im Kampf zu halten.

Zur Erinnerung: Anmeldungen für die geschlossene Beta nimmt diese Seite entgegen: www.lol-europe.com/betasignup

Tobias Paxian