Cities XL – mehr als ein Spiel

Posted on Jul 3 2009 - 3:05pm by Tarnum

Mit Cities XL beschert Monte Cristo Spielern einen 2 in 1 Citybuilder der nächsten Generation

Zum einen bekommen Gamer eine Städtebausimulation wie aus dem Bilderbuch, die in punkto Grafik, Vielfalt und gestalterische Freiheit Maßstäbe setzt. Zum anderen – und das ist es, was Cities XL zum wahren next gen Citybuilder macht – einen Online-Part. Anstatt Häuser und Straßen offline und für sich anzulegen, steht Spielern in Cities XL die ganze große vernetzte Welt offen.

[nggallery id=57]

Im Mittelpunkt steht soziale Interaktion

Wie in einer Social Community gewährt der Planeten-Modus, wie der Online-Part in Cities XL heißt, den regen Austausch unter Gleichgesinnten. Gleichzeitig bietet er eine riesige Spielwiese, auf der Städtebauer sich nach Herzenslust austoben: Auf mehreren erdähnlichen Planeten gründen sie bis zu fünf Städte, interagieren mit tausenden anderer Mitspieler, treiben Handel mit überschüssigen Ressourcen und begeben sich mit ihrem persönlichen Avatar auf die virtuelle Reise in benachbarte Metropolen.

Gut Ding will Weile haben

Ebenso wie Rom werden auch in Cities XL Städte nicht an einem Tag erbaut, die Vielfalt der Möglichkeiten bringt es mit sich. Das Entdecken der vielen Details, die die Welt von Cities XL für Städtebauer bereithält, erfordert Zeit – vor allem, da Entwickler Monte Cristo permanent neue Inhalts-Updates liefern und Wettbewerbe ins Leben rufen wird. Weil gut Ding Weile braucht, bietet Monte Cristo Spielern günstige Drei- und Sechs-Monatspakete zum Preis von fünf bzw. 4,50 Euro pro Monat an. Ab dem 3. September 2009 wird mit vereinten Kräften losgebaut.

Gamesload

Tobias Paxian