Assassin’s Creed: Revelations – First-Person Missionen sind mit dabei!

Posted on Nov 11 2011 - 2:17pm by Ranjit

Die Abenteuer um Desmond und Co. sind bekannt für akrobatische Klettereinlagen und spannende Kämpfe aus der Perspektive der dritten Person. Doch nun werden auch Sequenzen aus der Ego-Sicht gesteuert!

In einem Gespräch mit SPOnG versuchte Falco Poiker, Design Director von Assassin’s Creed, die ungewöhnlichen Levels genauer zu beschreiben. Diese Abschnitte sollen Desmond  Miles helfen aus dem Koma zu erwachen, in welches er in AC:Brotherhood gefallen ist. Er ist in seinem eigenen Geist gefangen, laut Poiker vergleichbar mit dem Kinofilm Inception. So befindet sich Desmond in einer Traumwelt, kann jedoch auf Ezio’s Erinnerungen zugreifen, Ezio wiederum bedient sich Altaïr’s Gedächtnis.

 

Falco Poiker sieht dies als „neuen Weg“ und ist von der Idee hinter dem Konzept begeistert. So erfährt man mehr über Desmond und seine Hintergrundgeschichte, welche auch selbst gespielt werden darf. Bisher aufgeworfene Fragen wie: „Wo kommt Desmond her?“ „Wie sieht sein Leben aus?“ werden so beantwortet. Die Umgebung und das Design in diesen Levels ist unwirklich und surreal gestaltet und soll Desmond’s Leben Symbolisch widerspiegeln.

 

„It’s definitely a departure, and very cool I think. You get a lot of information about Desmond and his backstory by completing these. Where he came from, what his life is like… the artwork and surroundings are very surreal and symbolic of his life.“   

 

Bei dem Versuch zu erklären wie diese Spielabschnitte aussehen, beschreibt er diese als eigenartige Jump’n’Run Missionen in einem Kunstwerk Dali’s, gespielt aus der Ego-Perspektive. Man muss es einfach gespielt haben, um zu verstehen was Poiker damit ausdrücken möchte.

 

„These sections will take the form of strange platforming missions. You’ll have to play it to understand, because it’s very hard for me to describe it, but it’s kind of like a Dali-esque first-person platformer.“

 

Des weiteren wird man auf bekannte Gesichter stoßen und auch mit diesen sprechen können, doch wen Poiker damit meint bleibt wohl bis zu dem Release am 15. November nächste Woche geheim. Hat es vielleicht etwas mit Abstergo’s Testsubjekt Subject 16 zu tun???..

 

Assassin’s Creed: Revelations hier bequem für Playstation 3, Xbox 360 oder PC vorbestellen: Assassin’s Creed: Revelations

Tobias Paxian