Battlefield 3: Per Proxy schon vor dem Release spielen

Posted on Okt 25 2011 - 12:56pm by Erzengel

Der eine oder andere mag sich erinnern: Als zu Beginn der Battlefield 3 Beta die Server des deutschen Jugendschutzsystems unter der Last zusammenbrachen, veröffentlichten wir eine Möglichkeit, diese zu umgehen – natürlich nur für Volljährige.

Anscheinend funktioniert der gleiche Trick auch für die Vollversion, sofern man sie bereits über Origin installiert hat – EA hatte für Vorbesteller den Preload bereits Freitag freigeschaltet.

Der Trick ist simpel: Ihr wählt euch über einen Proxy Server in Origin ein. Wenn dieser Server in einem Land steht, in dem Battlefield 3 bereits freigeschaltet ist – also zum Beispiel in Asien oder den USA – könnt ihr Battlefield 3 ebenfalls dazu überreden. Dazu geht ihr – nachdem ihr Origin abgeschaltet habt – in der Windows-Systemsteuerung auf Netzwerk & Internet, dann Internetoptionen und dort auf Verbindungen. In den LAN-Einstellungen setzt ihr dann den Haken bei Proxy-Server verwenden. In das Adressfeld gebt ihr die IP-Adresse eines entsprechenden Servers ein. Die findet ihr entweder über google, oder ihr nehmt eine der Adressen, die im Internet kursieren:

210.107.100.251 Port 8080 (Korea)

216.155.139.115 Port 3128 (USA)

Dann Origin wieder starten, einige Zeit warten, da der Proxy-Server am anderen Ende der Welt steht, und Battlefield 3 installieren lassen. Dann Origin wieder abschalten, den Haken in den Proxy-Einstellungen entfernen (man will schließlich nicht über einen koreanischen Server spielen)und Origin wieder starten.

 

Jetzt bestellen: Battlefield 3 – Limited Edition

Tobias Paxian