Allods Online: Präsentation von der Gamescom

Posted on Aug 31 2011 - 5:06pm by Marc Surlemont

Auf der GC hat Gpotato ein paar Neuerungen in Allods Online angekündigt. Natürlich war ich für euch vor Ort und habe mir vom Executive Producer Vincent Douvier mal erklären lassen was sich denn alles ändern wird. Was er mir erzählt hat erfahrt ihr hier…

 

Viel Neues und besseres Altes

Allods Online ist ja bekanntlich ein Free to Play Titel und für mich so etwas wie die kostenlose Alternative zu WOW geworden. Wie es bei den meisten Free to Play Titeln nun mal so ist, wird der Spieler im späteren Spielverlauf immer mehr auf kostenpflichtige Bonusitems angewiesen sein. Damit das Spiel aber für alle fair bleibt und auch Spieler die nichts bezahlen wollen voll auf ihre Kosten kommen können, wird dem Spieler die Möglichkeit geboten auch kostenlos an wichtige Items heran zu kommen. Natürlich nur in begrenzter Zahl und nicht in dem Rahmen wie bei einem kostenpflichtigen Kauf, aber dennoch ist es möglich wichtige Spielinhalte völlig kostenlos zu nutzen und seinen Charakter ohne einen Cent ausgeben zu müssen, hoch zu leveln.

 

Dazu sagte mir Vincent dass besonders die deutschen Spieler da sehr eigen sind. Wie ich in unserem Gespräch selbst erwähnt hatte, möchten deutsche Spieler sich nicht wie Bürger zweiter Klasse fühlen, wenn sie nichts bezahlen. Darauf erzählte er mir dass für die deutschen Allods Online Server ganz besondere Einstellungen vorgenommen werden mussten. Vielleicht werden sich einige von euch an ein Mount erinnern, was so wie ein Drache aussah und wohl ziemlich überpowert war. Da man diese Mount aber nicht kostenlos bekommen konnte, gab es in der Community wohl einen riesen Aufruhr nach dem Vincent den Auftrag gegeben hat, das Mount für die deutschen Server zu entfernen. Aber als einer der größten Spielemärkte der Welt hat Deutschland auch das Recht auf eine eigene Meinung, sagte er. (Er sagte aber auch dass er sich trotzdem in der Hinsicht nie wieder breitreten lassen will.)

Als weltoffenes MMO wird Allods Online in Zukunft auch die gleichgeschlechtliche Ehe erlauben. Damit z.B. ein männlicher Spieler mit weiblichen Char eine befreundete weibliche Spielerin mit ebenfalls weiblichem Char heiraten kann. Oder damit einfach jeder jeden just for fun heiraten kann. Und vergesst nicht dass die Ehe auch in Allods Online einige Vergünstigungen mit sich bringt.

 

Des Weiteren sollen Spieler die Möglichkeit bekommen auch im Nachhinein noch das Aussehen ihrer Charaktere editieren zu können. Zum Beispiel wird es ähnlich wie in WOW, Friseure geben die euren Chars Frisuren verpassen können die es im Charaktereditor für eure Rasse nicht gibt. Auf Dauer will man es so gestalten, dass alles am eigenen Char geändert werden kann. Mittlerweile können Spieler ihren Chars ja schon zwei verschiedene Rüstungssets verpassen zwischen denen sie per Knopfdruck hin und her switchen können.

Eine neue Zone genannt Kindoms of Ellements wurde auch angekündigt. Sie soll für Charaktere um den 45. lvl gedacht sein. Und die Arena of Death soll demnächst auch Gruppenkämpfe ermöglichen. Zwei bekannte Klassen werden für neue Rassen spielbar sein. Zum Beispiel werden die Elfen jetzt auch den Psioniker spielen können.

 

Vincent erzählte mir außerdem, dass er Spielern die schon lange dabei sind und schon so ziemlich alles mit ihrem Char erreicht haben, helfen möchte nicht die Lust an Allods zu verlieren. Aus diesem Grund wird eine meiner Meinung nach wegweisende Neuheit eingeführt. Es wird dem Spieler möglich sein, mit seinem Maximallevel-Charakter zu einem NPC zu gehen und sich einen neuen Charakter zu gestalten. Dabei darf der Spieler schon vorab einige Skills verteilen und mit einem etwas höherem Level beginnen. Dazu kommt noch dass der erstellte Twink sich mit dem Main-Char sein gesamtes Vermögen Teilt. So muss der Spieler nicht ständig irgendwelche Geldtransfers über Dritte vornehmen. Desweitern wird der Twink einen oder zwei beliebige Skills des Mains übernehmen dürfen. Vincent nannte mir dazu das Beispiel eines Spielers der als Main einen Krieger hat und sich als Twink einen Heiler machen kann, dem er dann Skills des Kriegers geben kann. Daraufhin habe ich ihm die Frage gestellt was ein heiler bitteschön mit den Fähigkeiten eines Kriegers anfangen soll, daraufhin antwortete mit Vincent und das ist die Neuerung die ich als wegweisend erachte: “Zwar am Anfang nicht viel, aber du kannst deinem Krieger ja später auch Skills deines Heilers geben.“ Man bedenke, ein Krieger mit der Fähigkeit sich selbst zu Heilen. Durch diese Neuerung werden dem Spieler ganz neue Möglichkeiten aufgetan.

 

Fazit

Für mich ist Allods Online zwar nur so etwas wie ein kostenloses WOW, was nichts Schlechtes zu bedeuten hat. Aber nach dem ich die Neuerungen erfahren habe, bin ich der Meinung dass Allods Online  besser als WOW ist, da es nicht nur Kostenlos ist, sondern die Konkurrenz mit den Neuerungen die mir Vincent da auf den Tisch geknallt hat, sogar teilweise überholt. Allods Online erfindet das MMORPG Genre sicher nicht neu, aber die Entwickler sind sehr engagiert darin es den Spielern recht zu machen. Sie sind bereit Kompromisse ein zu gehen, die kostenpflichtige MMOs meistens nicht machen. Und daher ist Allods Online für Freunde des Genres und Gelegenheitsspielern mit wenig Geld in den Taschen oder jene die einfach nur Sparfüchse sind, einen Blick wird. Und ich rate vor allem den WOW Spielern unter euch, guckt euch das Spiel mal an. Was habt ihr zu verlieren? Schließlich ist Allods ja kostenlos.

 

[adrotate banner=“173″]

Tobias Paxian