Martial Arts – Capoeira mit prominenter Unterstützung

Posted on Aug 8 2011 - 8:01pm by Tarnum

Feurige Rhythmen und akrobatische Körperbewegungen charakterisieren den brasilianischen Kampftanz Capoeira. Wenn im September das neue PC-Spiel Martial Arts – Capoeiravon Publisher Just A Game erscheint, finden sich diese intensiven und harmonischen Techniken auf dem Bildschirm wieder.

Das von Twelve Interactive entwickelte Martial-Arts-Kampfspiel übernimmt auf dem deutschen Markt eine Pionierrolle, denn es ist das erste, das sich der südamerikanischen Sportart widmet. Als geschmeidige Verstärkung aus der Szene steht die attraktive Moderatorin und aktive Capoeirista Kerstin Linnartz dem sportlichen Game Pate.

In der Kolonialzeit eingeschiffte Sklaven aus Afrika begründeten den Stil von Capoeira. Verschmolzen mit Einflüssen anderer Kontaktsportarten, entstand in Brasilien ein weltweit geschätzter Kampftanz. Im  Game dominieren die beeindruckenden Bewegungen aber nicht nur den Zuckerhut – Spieler wählen aus 13 einzigartigen Kampfarenen ihre globalen Favoriten aus.  An Schauplätzen wie Paris, Rom, Sidney oder New York treten Capoeiristi innerhalb eines Roda genannten Kreises gegeneinander an. Stilecht wie im Mutterland, umringen Musiker die Duellanten und unterlegen den Fight mit traditionellen Rhythmen. Motion Capturing echter Könner sowie anspruchsvolles Gameplay und Multiplayer-Modus fesseln PC-Fighter an den Monitor.

Testimonial und vielbeschäftigte Kosmopolitin Kerstin Linnartz liebt den ganzheitlichen Ansatz von Capoeira: „Als Ausgleich zum hektischen Berufsleben fing ich vor vielen Jahren an, Yoga und diverse Kampfsportarten wie Capoeira zu betreiben. Es hilft mir dabei, unnötigen Stress und negative Energie abzubauen, und stärkt gleichzeitig meinen Körper und Geist.“ Wer wie sie katzengleich ein um den anderen Gegner auf die Matte schickt, steigt im PC-Game flugs vom Batizado (Anfänger) zum Instrutor (Fortgeschrittener) und Professor (Meister) auf.

Tobias Paxian