Rage: Vorschau zum neuen Shooter von id Software

Posted on Jul 30 2011 - 12:58pm by Tarnum

Man nimmt ein gutes Stück apokalyptische Welt von Fallout 3, schmeißt noch ein wenig Waffenmodifikation á la Borderlands dazu, mischt das ganze mit der Endzeitstimmung eines Mad Max und siehe da: Das neue Spiel von id Software. RAGE

Es ist schon eine Weile her, dass die Urvater der Ego-Shooter aus Texas id Software ein neues Spiel hervorgebracht haben. Lasst uns mal überlegen: Ich erinnere mich da an Doom 3. Wann war das? 2004? Na gut, letztes Jahr haben sie noch den Browsergame-Hit Quake Live an den Mann gebracht, aber das war es dann auch schon. Es ist mal wieder Zeit, dass die Pioniere des FPS Genre mal wieder richtig loslegen.

Und das machen sie auch. Mit Rage, einer Art Open World RPG Shooter wollen die Texaner wieder auf den Thron aufsteigen und präsentieren diese mit einer gewaltig, detailreichen Optik. Hierzu hat Firmengründer und Technikfreak John Carmack wieder alle Register gezogen und die Megatexture-Technik entwickelt, die handgemalte Texturen in die gesamte Spielwelt verteilt. Somit sah Rage schon vor Jahren schon Spektakulär aus und war seinen Genre Vertreten weit voraus aus.

Aber nicht nur das. Im Spiel bekommt ihr es mit einer apokalyptischen Welt zu tun, die an das Washington DC aus Fallout 3 erinnert. Überall herrschen Gesetze, die niemand offiziell verfasst hat. Clans sorgen für Terror unter den letzten Überlebenden und bekriegen sich um die beliebten Stellungen und Ressourcen. Dabei soll die Welt riesig sein. Doch ihr müsst nicht die weiten Strecken der Einöde zu Fuß hinterlegen, sondern dürft euch hinters Steuer klemmen und selbst mit Buggy’s durch die Pampa düsen. Ob es sich dabei gut steuern wird? Wir hoffen es.

Aber ist Rage nun ein Rollenspiel? id Software hat auf der diesjährigen E3 immer wieder betont, dass es sich bei Rage um ein Ego-Shooter handelt und sich auch so steuern wird. Das bedeutet, flüssiges Spielmechanik, viel Action und Schusswechsel mit Einheimischen oder auch mit den zahlreichen Mutanten. Dennoch dürft ihr Sidequests annehmen und die Welt auf eigene Faust erkunden, um neue Munitionstypen zu finden oder seine Waffen aufzubessern. Euer Inventar soll dabei allerdings keine Begrenzung haben, sodass man auch schon hier merkt, dass es sich in Rage eher um ein Shooter handelt, ohne RPG-Elemente.

Was id Software da werkelt macht einen sehr guten Eindruck. Es scheint so, als ob die Entwickler versuchen wieder für frischen Wind in der Shooter-Szene sorgen zu wollen. Wenn man an die vergangenen Jahre zurückdenkt und ihre letzten großen Meilensteine in dem Bereich sieht, dann kann man beruhigt auf das Spiel warten. Rage erscheint am 07. Oktober 2011 in Deutschland  für Xbox 360, Playstation 3 und PC und kann schon vorbestellt werden.

Bestellmöglichkeit: Amazon.de

 

[adrotate banner=“303″]

Tobias Paxian