ArcheAge: Geheimtipp oder Flop? Oder einfach nur Eve Online im Fantasy Format

Posted on Jun 26 2011 - 6:03pm by Tarnum

Die Informationen über ArcheAge, die bisher zu uns durch gedrungen sind, klingen vielversprechend. Doch in der Vergangenheit haben wir viele Spiele kennen gelernt, die uns einiges versprochen und alles hoch gepriesen haben. Vor allem kein asiatisches Spiel hat den europäischen Markt je richtig erobert. XL Games will dies nun ändern.

Im Grunde klingt es wie ein normales Fantasy MMORPG, wenn man sich die Homepage (http://www.archeage.com/en) so anschaut. Doch was dieses Spiel schon anders auftreten lässt sind viele Videos aus der koreanischen Beta. Schauen wir uns nun das Spiel genauer an. Drei scheint die magische Zahl zu sein, denn es gibt 3 Kontinente, 3 Rassen, 3 Fähigkeitsbereiche.

Rassen:

–       Die Elfen

Wer kennt unsere Baumkuschler nicht? Sie lieben den Wald, leben in Einklang mit der Natur, verehren die Kunst und sind unerbittlich im Kampf…

–       Die Nuians (Menschen)

In ArcheAge gleichen sie fast den Elfen, sie lieben die Natur und folgen dem Weg der Harmonie. Sie halten stark an ihren Traditionen fest.

–       Die Ferres (Katzenwesen)

Die Nomaden. Sie sind wahre Kämpfer, während die weiblichen eher katzenartige Züge besitzen, ähneln die Männchen den Schneelöwen. Sie lieben die Freiheit und große Ebenen um umher zu tollen.

 

Kontinente:

Drei Kontinente von denen zwei dem normalen Spiel angehören. Der dritte, eine Art Inselreich, wird ähnlich wie in UO nur den Spielern gehören. Es gibt dort keine Regeln! Die Anarchie beherrscht den Alltag.

Während auf den beiden anderen ein Herrscher von den Spielern gewählt eingesetzt wird, der gewisse Regeln aufstellen können soll.

Fähigkeiten:

Neben den Standardauswahl Charakter, hat der Spieler jederzeit die Möglichkeit eigene Kombinationen zu erstellen.

Es gibt 10 Auswahlfelder: Kampf, Illusion, Adamantium, Willenskraft, Tod, Wildheit, Magie, Begabung, Romantik und Liebe.

Krieger besteht aus Kampf, Adamantium und Willenkraft.

Priester: Willenskraft, Romantik und Liebe

Magier: Illusion, Tod und Magie

Waldläufer: Illusion, Begabung und Wildheit

Oder man hat die Option drei dieser Fähigkeiten selbst zusammen zu basteln. Je nach Auswahl kann man sich spezialisieren oder auch ein Allround Talent bleiben.  Am besten schaut ihr euch das auf der Hauptseite an und probiert ein wenig herum. Es soll später im Spiel jederzeit möglich sein sich um zu orientieren, jedoch fängt man dann wieder bei 0 an in dem neuen Fertigkeitsbereich.

Das Spiel selber spielt sich in den Anfangsbereich wie jedes andere MMORPG mit schönen Fragzeichen und Ausrufezeichen. Was sich aber ab der 20. Stufe wohl ändert und man aus dem Kindesalter herauswächst. Auch der Schutz der Trainer verlässt einen und man wird jederzeit angreifbar. Gesetzlose werden das ausnützen wollen auf den Kontinenten.  In den seltensten Fällen sollte man sich allein herauswagen in die Wildnis. Vergesst nicht, es ist ein MMO. Und es gibt andere Spieler, die etwas erreichen wollen. Um Schleicher wird man sich die geringsten Gedanken machen, da man hier wohl schon recht früh ein Reittier besitzen wird, welches eigene Trefferpunkte und Fähigkeiten hat und auch eigene Stufen besitzt. Sollte das Pferd sterben, einfach beim nächsten Stall wieder beleben.

Der Kampf soll, wie so oft versprochen aktiv sein. D.h. man kann Schlägen ausweichen und bessere Positionen einnehmen, bevor man seine Aktionen anbringt. Nun ja viel kann ich dazu nicht sagen außer warten wir es ab. Wo wir bei Beförderungsmitteln wie den Pferden sind, wird es wohl auch Wägen geben und noch andere unbekannte Reittiere. Sogar auf hoher See wird es Schiffe geben, die man selbst steuern kann und auch Kämpfe damit bestreiten wird.

[adrotate banner=“250″]

Crafting

Dies wird wohl der Punkt sein, welcher über den Erfolg dieses Spiels entscheiden wird. Wie in Eve Online wird hier so gut wie alles von Spielern gebaut werden können. Ob nun Häuser, Burgen oder auch Schiffe.

Wer bauen will braucht natürlich auch das Material, welches auch in schwerer Handarbeit abgebaut werden muss. In dieser Zeit wird man wohl ala UO Manier ziemlich angreifbar sein. Doch alles will belohnt sein, beim Baumfällen z.B. soll man genau sehen, wie der Baum umkippt und zerhackt wird. Beim Minenbau sollen Steine bersten und auch kleine Wände einstürzen, usw. Um größere Projekte anzugehen werden wohl mehrere Handwerker benötigt, die einen gemeinsamen Energiebalken besitzen. Wenn dieser erschöpft wird, bevor das Projekt beendet ist, ist es wohl fehlgeschlagen. Mehr ist leider nicht bekannt darüber, doch bisher klingt es viel versprechend.

 

[adrotate banner=“249″]

Tobias Paxian