Just A Game enthüllt Fähigkeiten der Special-Forces im Strategiespiel Storm – Frontline Nation

Posted on Jun 21 2011 - 2:45pm by Tarnum

Spielepublisher Just A Game veröffentlicht heute tiefgehende Informationen über Spione und Saboteure zum am 28. Juni erscheinenden Strategietitel Storm – Frontline Nation.

Im rundenbasierten PC-Game des schwedischen Entwicklers Colossai Studios spielen diese Spezialtruppen  angesichts des drohenden Ressourcen-Kollapses eine wichtige Rolle. Abgesehen von 20 unterschiedlichen Militäreinheiten an vorderster Kampflinie oder im Hinterland greifen Strategen auf intrigante Einzelkämpfer mit besonderen Fähigkeiten zurück. Sie ermöglichen raffinierte Schachzüge, deren Ausmaße Mitspieler meist erst nach Vollzug spüren.

Spione: Undercover im Feindesland

Spione bewegen sich unerkannt in jeder Region, müssen sich jedoch während der Bewegungsphase vor Enthüllung in Acht nehmen. Mit steigendem Rang wachsen Spionage- und Tarnungsfähigkeiten. Sie kundschaften Städte aus und enthüllen somit die dort stationierten Einheiten für die Dauer einer Spielrunde. Einblicke in Produktionsstätten, Forschungsstände  und Staatsdokumente decken Geheimoperationen und das Entwicklungsniveau des Gegners auf. Spürnasen beobachten Spitzel in Haft. Im Geheimauftrag unterwegs, stehlen Agenten gern auch Forschungsstufen oder richten regional angetroffene Späher anderer Mächte hin. Auf explosiven Harakiri-Einsätzen sprengen Spione mit Kofferbomben potenziell gefährliche Bauwerke in die Luft. Scheitert der Eindringling mit seiner Mission, läuft er Gefahr, enttarnt zu werden. Das bedeutet den Verlust seiner Spionagefähigkeit für dieses Land. Befindet sich eine gegnerische Einheit mit ihm in der Region während der Enttarnung, gerät der Agent in Gefangenschaft.

Spezialeinheiten: Macht kaputt, was euch kaputt macht!

Nun treten Spezialeinheiten auf den Plan. Nur sie können inhaftierte Spione wieder befreien. Spezialeinheiten spielen eine wichtige Diplomatie-Rolle bei Storm – Frontline Nation: Sie beeinflussen die öffentliche Meinung und sind Zünglein an der Waage, wenn es um Krieg oder Frieden geht. Hauptaugenmerk gilt der Sabotage von militärischen und zivilen Bauten. Durch manipulatives Auslegen falscher Indizien deuten alle Spuren in die gewollt gelegte Richtung: Anschläge schieben gewiefte Taktiker locker dem Nachbarn in die Schuhe, damit sich Beziehungen verfinstern und Kontrahenten in Clinch geraten. Klugen Schein-Intrigen gegen eigene Regionen folgen geschickt eingefädelte Beweisführungen und schon sinnt die eigene Bevölkerung nach Vergeltung und die Kriegsmaschinerie kann wie geplant anlaufen. Spezialeinheiten kämpfen mit den effektivsten Mitteln: Mit biologischen Waffen verbreiten sie zum Beispiel Pockenviren, Anthrax oder Q-Fieber. Sind Special Forces jedoch enttarnt, enden ihre  Missionen. Nach erfolglosem Einsatz in die Heimat zurückbeordert, stehen Spezialeinheiten in der folgenden Spielrunde wieder zur Verfügung.

Storm Frontline Nation

 

[adrotate group=“14″]

Tobias Paxian

Leave A Response